Seit Ausbildungsbeginn sind schon rund acht Wochen vergangen und unsere neuen Lernenden und Studierenden bekamen bereits einen ersten Einblick in den Spitex Alltag. Um die Spitex Fricktal AG noch besser kennenzulernen, wurden die Lernenden mit Begleitpersonen zu einem Infoanlass eingeladen und von offizieller Seite willkommen geheissen.

Die Spitex Fricktal AG stellt sich vor

Mithilfe einer Power Point führten diverse Vertreterinnen der Geschäftsstelle durch den Abend. Die Geschäftsführerin, Frau Rosmarie Urich, gab einen Einblick in die Entstehung der Spitex Fricktal AG, in das Organigramm, die verschiedenen Dienstleistungen und die Finanzierung.

Dass Qualität in einer Spitex einen grossen Stellenwert hat, wurde durch unsere Qualitätsverantwortliche Margrit Candrian hervorgehoben. Zusätzlich stellte sie die Aufgabengebiete der Disposition und des Front Office vor. Anschliessend übernahm Christina Renevey das Wort und erzählte den Anwesenden über die Funktionen der Verantwortlichen von Personal, Buchhaltung, Informationstechnik und Kommunikation.

Die Ausbildung im Mittelpunkt

Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf der Ausbildung. Rosmarie Urich übernahm diesen Part stellvertretend für die krankheitsbedingt abwesende Bildungsverantwortliche Simone Lützelschwab und stellte das Berufsbildungsteam vor. Thematisiert wurden unter anderem auch die enorme Wichtigkeit der Ausbildung von Pflegepersonal und der Bedarf an Pflegepersonal. Anwesend waren nebst den Auszubildenden auch drei Mitglieder des Berufsbildungsteams, die Teamleiter/-innen und Vertreter der Spezialteams.

Bei einem kleinen Apéro liess man dann den Abend ausklingen. Dieser ungezwungene Anlass brachte nicht nur einen umfassenden Einblick in das Geschehen der Spitex Fricktal AG, sondern diente auch dazu sich näher kennenzulernen, auszutauschen und vielleicht auch die eine oder andere „brennende“ Fragen beantwortet zu bekommen.

Wir wünschen unseren Lernenden und Studierenden weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihrer täglichen Arbeit und freuen uns, sie auf ihrem Weg in die Berufswelt begleiten zu dürfen.